Die Stunde der Dilettanten- Thomas Rietzschel

9h 10min
bookCoverFor

Resumen

Der moderne Beruf: Dilettant.

Nicht erlernbar, kein Studium erforderlich, auf allen (Interessens-)Gebieten anzutreffen, Wissen unnötig. Zeichnet sich besonders durch Ahnungslosigkeit aus, spricht ohne Sinn und Verstand unqualifiziertes Zeug, handelt ohne sich der Konsequenzen bewusst zu sein, es geht um mehr Schein als Sein.
Trotz Kompetenzmangel sind höchste Positionen erreichbar mit Wollen und so-tun-als-ob, eben durch perfekte Inszenierung des eigenen Selbst.
Dilettanten bekleiden höchste Ämter und Würden, stehen über "normal" arbeitenden Personen, erhalten beachtliche Einkommen und scheuen sich nicht, das gesellschaftliche Niveau um jeden Preis abzusenken, koste es, was es wolle.

Das dabei hart erkämpfte und errungene Werte und Kulturgüter sang- und klanglos aufgegeben werden, wird (bisher) ohne Aufschrei hingenommen.Sich nicht länger verschaukeln und für dumm verkaufen zu lassen, weder von Anlageberatern, Politikern, Medien, ist das Plädoyer von Thomas Rietzschel. "Denn es gibt noch etwas außer dem eigenen Vorteil, etwas, das es um seiner selbst willen zu bewahren gilt."

Der Autor veranschaulicht in acht Kapiteln aktuellere Ereignisse, nennt Ross und Reiter, um Entstehung, Verbreitungsgrad, Mechanismen in Industrie, Wirtschaft und Politik darzulegen. Auswirkungen auf Bildung und Wissen, die Rolle der Medien sowie gesellschaftliche Entwicklungen mit Beispielen werden ungeschönt, auf hohem Niveau beschrieben.
Ein erbaulicher Beitrag, der hoffen lässt, um einer weiteren Volksverdummung entgegen zu wirken.
Ein kurzweiliges Wirtschaftsbuch zum Hören, das aufklärend und genauso spannend ist wie ein Krimi.
Narrador/es:
Formato:
Audiolibro
Duración del Audiolibro:
9h 10min
Idiomas:
Alemán
Publicado:
9/11/2012
Editorial del Audiolibro:
GESAFA – Christine Lemke-Munsch
ISBN Audiolibro:
4057664324658

© 2012 Verlag GESAFA (Audiolibro)

© 2012 Paul Zsolnay Verlag Wien (Audiolibro)